Mikrocontrollern unterstützt BLE & IEEE 802.15.4

Posted By : Barney Scott
Mikrocontrollern unterstützt BLE & IEEE 802.15.4

Freescale hat seine beliebte Kinetis Mikrocontroller-Familie um eine Multi-Protokoll-Funkvariante erweitert. Das Unternehmen bringt damit die jüngsten Schnittstellenstandards auf eine MCU-Plattform, die bis eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung und Realisierung des IoT gespielt hat. Freescale stellt die Kinetis KW40Z Wireless MCU-Familie mit Unterstützung für Bluetooth Smart-/Bluetooth Low Energy- (BLE) und IEEE 802.15.4-Applikationen vor.

Die KW40Z Wireless MCU verfügt über ein integriertes 2,4 GHz Multi-Protokoll-Funkmodul, das aus einem einzigen Baustein heraus auf ein BLE-Netz und ein 802.15.4-Netz zugreifen kann und mit guten HF-Leistungsdaten und geringer Stromaufnahme aufwartet. Das energieeffiziente Funkmodul nimmt im Empfangsmodus 6,5mA auf, verfügt über exzellente Koexistenzcharakteristika und ermöglicht einen Betrieb mit handelsüblichen Knopfzellen über Jahre hinweg. Über einen integrierten, für Auf- und Abwärtswandlungen konfigurierbaren DC/DC-Konverter lässt sich die Leistungsaufnahme optimieren. Darüber hinaus beinhaltet die MCU einen hoch präzisen D/A-Wandler sowie einen 16-Bit A/D-Wandler für eine hoch genaue Auswertung von Sensordaten in funkgestützten Sensornetzen.

Freescale unterstützt die KW40Z MCU-Familie unter anderem mit einem umfangreichen Softwarepaket, das die Entwicklung für Kunden erleichtert und beschleunigt. Enthalten ist auch ein Royalty-freier BLE Host Stack von Freescale mit 20 GATT-Profilen und voller Konformität zur BLE 4.1-Spezifikation. Darüber hinaus soll der BLE Stack das neue Bluetooth Smart Mesh Netzwerkprotokoll unterstützen. Die KW40Z MCU-Familie beinhaltet darüber hinaus einen 802.15.4 MAC Layer als Grundlage für ZigBee 3.0 und das erwartete Thread IP-basierte Mischnetzwerkprotokoll. Alle Stacks unterstützen Firmware-Updates per Funk und sind voll in das Kinetis Software Development Kit integriert, mit Unterstützung für unterschiedliche Echtzeit-Betriebssysteme, darunter auch FreeRTOS und Freescale MQX.

“Mit der KW40Z MCU-Familie unterstreicht Freescale einmal mehr seine Führungsrolle bei MCU-Technologien und stellt darüber hinaus die neuesten Lösungen rund um BLE und 802.15.4 für das IoT-Segment bereit, einschließlich Chips, Software und Referenzdesigns,” ließ Emmanuel Sambuis, in Freescales Mikrocontroller-Sparte für die MCUs verantwortlicher Direktor, wissen. “Unser erstes von vielen BLE-fähigen Produkten bietet Kunden die Multi-Protokoll-Funktionalität und die sichere Netzwerkanbindung, die sie benötigen, um Produkte in den unterschiedlichsten Marktsegmenten zu vernetzen und zu steuern. So tragen wir dazu bei, das wahre Potenzial des Internet of Things zu nutzen.”

Die BLE- und 802.15.4-Protokolle gewinnen für die weitere Evolution des IoT immer mehr an Bedeutung. Gerade im Bereich der Medizintechnik- und Fitness-Wearables wächst der Bedarf für energieeffiziente BLE-Funktionalität unaufhörlich, unter anderem bei Produkten wie Smart Watches, Funkbaken und anderem tragbaren Zubehör, die mit den Smartphones der Kunden und anderen drahtlosen Geräten kommunizieren.

Mittlerweile hat sich der 802.15.4-Standard weitgehend als extrem Strom sparende und preiswerte Technologie der Wahl für Mischnetzwerke in der Haushaltsautomatisierung etabliert, und man darf angesichts der weiteren Verbreitung in kommerziellen und industriellen Anwendungen wie Lichttechnik und Gebäudeautomatisierung von einer Beschleunigung dieses Wachstums ausgehen. Da die neue KW40Z-Familie auch den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +105°C abdecken kann, stellt sie die ideale Wahl für Applikationen mit besonders hohen Anforderungen an die Robustheit dar.

Freescale demonstriert auf dem diese Woche stattfindenden Freescale Technologieforum eine ganze Reihe von Einsatzszenarien rund um die KW40Z MCU-Familie.  Diese Demos werden im Technology Lab gezeigt, so unter anderem ein Pulsmonitor, ein intelligenter Zumo-Roboter und Funkbanken an verschiedenen Stellen im Labor.

Alphamuster der KW40Z Wireless MCU sind ab sofort erhältlich, ein Beta-Programm läuft im August 2015 an. Bausteine und Tools, darunter eine Freedom Entwicklungsplattform (FRDM-KW40Z) sowie ein USB-Dongle für Sniffer- und andere Applikationen (USB-KW40Z) wie auch entsprechende Software für die Produktion sollen ab November 2015 erhältlich sein. Derivate der Kinetis KW40Z Wireless MCU sind ebenfalls für November 2015 geplant, so unter anderem die MCUs KW30Z (nur BLE) und KW20Z (nur 802.15.4). Weitere Informationen, auch zu Preisen, erhalten Sie über Ihr lokales Freescale-Vertriebsbüro.

Downloads





Sign up to view our publications

Sign up

Sign up to view our downloads

Sign up

POWER & ENERGY 2017
22nd November 2017
Rwanda Kigali
SPS IPC Drives 2017
28th November 2017
Germany Nuremberg
Cyber Security - Oil, Gas, Power 2017
29th November 2017
United Kingdom London
AI Tech World
29th November 2017
United Kingdom Olymipa, London
Maker Faire 2017
1st December 2017
Italy Rome