Hersteller Bauelemente verstärken ihren digitalen Support

12th January 2018
Posted By : Alice Matthews
Hersteller Bauelemente verstärken ihren digitalen Support

Mehr denn je geht es bei der Entwicklung eines erfolgreichen Produkts darum, jeden Aspekt zu adressieren – von der Idee bis hin zu den kleinsten Details. Dies war und ist schon immer Teil professioneller Entwicklungsarbeit, allerdings sind die Märkte von heute wettbewerbsfähiger als je zuvor; Markteinführungszeiten werden kürzer und die Endnutzer anspruchsvoller.

Autor: Dr. John Boan, Vice President Marketing, KEMET

Um selbst kleinste Details abzudecken, benötigen Entwicklungsteams schnellen und effizienten Zugriff auf spezielles Know-how außerhalb ihrer Kernkompetenzen. Diese Rolle wurde traditionell von den Field Application Engineers (FAEs) auf der Lieferantenseite ausgefüllt – eine sehr effektive Lösung, jedoch mit einigen praktischen Einschränkungen: Die Nachfrage übersteigt immer das Angebot, die Betriebskosten können schwer kontrollierbar sein, und natürlich kann ein Kunde nicht ständig die ungeteilte Aufmerksamkeit seines FAE erhalten.

Zum Glück kommt im Elektronikbereich entsprechende Technologie zum Einsatz, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Im Internet bzw. online ist es nicht nötig, die richtige Nummer für einen Anruf zu finden, einen Besuch anzufordern oder Aufmerksamkeit zu erlangen. Der verfügbare Support unterliegt raschen Änderungen, während sich das Web weiterentwickelt. Was als praktische Lösung für die Verteilung von Datenblättern begann, hat sich heute zu einer riesigen Sammlung verschiedener Ressourcen entwickelt, wobei Multimedia- und interaktive Techniken zum Einsatz kommen sind. Selbst jetzt stehen wir wahrscheinlich erst am Anfang dieses Potenzials. Niemand sollte die Möglichkeiten webbasierten Supports und die Wettbewerbsvorteile, die damit einhergehen, unterschätzen: Eine schnell beantwortete Frage eines Kunden ist ein weiterer Design-Win.

Den Wert des digitalen Support maximieren
Digitaler Support bietet viele Vorteile: Er kann kostengünstig pro Kunde bereitgestellt werden und ist für den Nutzer einfach, schnell, rund um die Uhr und kostenlos zugänglich. Mehrere Techniker können im Gegensatz zu einem „menschlichen“ FAE von überall auf der Welt auf dieselben Assets zugreifen. Es gibt keine effektive Begrenzung der Informationsmenge, die gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden kann. Verschiedene Inhalte lassen sich präsentieren: von Fachartikeln und Tutorials über Videos, digitale Modelle und Tools wie Produktselektoren, Schaltplaneingabe-Tools oder Simulatoren.

Je größer das Produktangebot, desto größer die Vorteile einer Online-Nutzung. KEMET ist ein Beispiel dafür, dass Unternehmen in diesem Bereich hohe Investitionen tätigen. Die technischen Webseiten zielen darauf ab, den Schaltungsentwicklern eine Online-Support-Erfahrung auf dem neuesten Stand der Technik zu bieten. Als Hilfsmittel für die Auswahl von Bauelementen und des Schaltungsdesigns steht umfassendes Analog-Know-how zur Verfügung, das sich in der digitalen Welt immer seltener als Teil der Fähigkeiten eines Entwicklungsteams findet.

Support und Informationen können in Form von Anwendungsleitfäden und technischen Fachartikeln bereitgestellt und online gelesen oder heruntergeladen werden können. Es gibt Blogs über aktuelle Themen, die sich in den Köpfen von Entwicklern befinden. Es gibt Videos, die sowohl unterhaltsam sind als auch Fragen kurz und bündig beantworten, die durch Texte und Diagramme nicht so effizient erfasst werden können; und es gibt zahlreiche elektronische Entwicklungsressourcen wie Modelle, Simulatoren und Rechner, die die Produktauswahl unterstützen und für die Kunden extrem teuer wären, wenn sie diese selbst anschaffen würden.

Natürlich gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, die Inhalte, die für Elektronikentwickler über das Internet verfügbar sind, zu erweitern. Noch wichtiger ist, dass es bei Webseiten wie der von KEMET darauf ankommt, das Wesen des Internets zu nutzen, um verschiedene Ressourcen einfach nutzen und auf spezifische Informationen schnell und mit nur wenigen Klicks zugreifen zu können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, an die Informationen heranzukommen, die Nutzer benötigen, z.B. die Suche nach dem entsprechenden Markt, Produkttyp, der Designdisziplin oder Schaltungsfunktion. Entwickler müssen nicht nur zu neuen Themen hingeführt werden, wie aktuelle Videos oder technische Fachartikel. Die Suche nach Anwendungsbereichen über aktuelle Themen wie Automotive, Audio, Leistungswandlung, Drohnen und Wearables bietet eine weitere intuitive Möglichkeit, an Informationen und Antworten zu gelangen.

Neuerungen erkunden
Die erfolgreiche Suche im Internet erfordert, dass der Suchende spezifische Abfragen durchführt. Bereiche wie die Technik-Blogs von KEMET, aktuelle Begriffe, Fragen und ein zufälliges Glossar helfen Entwicklern, ihr Wissen zu erweitern, indem sie Themen vorschlagen, über die sich andere informieren, und vielleicht profitieren auch sie von einem tieferen Verständnis.

KEMETs „Ask an FAE“-Videos greifen praxisbezogene Fragen von Entwicklern auf und nutzen die Vorteile des Mediums, um einige zugrundeliegende Themen zu erklären. Wir wissen, dass sich viele Entwickler mit den gleichen Problemen befassen, aber diese können auf unterschiedliche Weise angegangen werden.

Der Zugriff auf verschiedene EDA-Tools, die speziell auf das Schaltungsdesign mit Kondensatoren zugeschnitten sind, ermöglicht nicht nur den Einsatz nützlicher Ressourcen, sondern auch die Auswahl der am besten geeigneten Komponenten aus bestimmten Produktfamilien. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, Ratschläge zur richtigen Produktwahl zu erhalten, die sonst mehrere Anrufe erfordern würden.

KEMETs Angebote wie der K-SIM-Simulator, Lebensdauer-, Alterungs- und FIT-Rechner helfen bei der Bewertung mehrerer „Was wäre wenn“-Szenarien und liefern genau die Daten, um das Design zu optimieren und die geforderte Zuverlässigkeit zu garantieren. Initiativen wie die zwischen KEMET und Modelithics sind ein Beispiel dafür, dieses Angebot noch weiter zu entwickeln. Das System modelliert das Kondensatorverhalten in HF-Schaltungen – ein komplexes und spezifisches Gebiet. Der Vorteil von Modelithics ist, dass es auch viele Details der Anwendung berücksichtigt, die die HF-Leistungsfähigkeit beeinflussen können, wie z.B. die Pad-Größen und die Substratdicke sowie die Bauteileigenschaften selbst. 3D-Modelle von Standard-Kondensatorserien im weit verbreiteten STP-Format sind ebenfalls erhältlich.

KEMETs SSD-Konfigurationsrechner ist ein weiteres Beispiel für ein leistungsstarkes und anwendungsorientiertes Tool, mit dem Entwickler optimale Antworten auf ihre Fragen erhalten. Bei der Wahl von Überbrückungskondensatoren für ein SSD-Laufwerk geht es nicht nur darum, den größten Kondensator auszuwählen, um eine längere Überbrückungszeit zu erhalten, sondern es geht darum, das beste Verhältnis zwischen verfügbarem Platzangebot und Energiespeicher zu finden.

Jenseits der Entwicklungsanforderungen
Abgesehen von reinen Designüberlegungen ist die Möglichkeit, Bauteile zu suchen, zu vergleichen und Preise zu ermitteln, ein wichtiger, wenn auch zeitaufwändiger Prozess für Entwickler und Beschaffungsspezialisten sowie ein Gebiet, auf dem hoch entwickelter Online-Support hilfreich zur Seite steht. Tools wie ComponentEdge von KEMET vergleichen Bauteile und Preise – sowohl seitens des Herstellers als auch des Distributors, so dass die günstigste Lieferkettenoption Teil des Auswahlprozesses wird.

Neueste Webseiten ermöglichen den Herstellern elektronischer Bauelemente, über das Bereitstellen herkömmlicher Nachschlagetabellen hinauszugehen, um einen direkten und bequemen Vergleich wichtiger Bauteilfunktionen zu ermöglichen. Damit lassen sich Stücklisten sowohl mit primären als auch mit sekundären Quellen der am besten geeigneten Bauelemente erstellen.

Fazit
Die Rolle des regelmäßig auftauchenden FAEs wird immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Dennoch werden technischer Support und die Bauteilauswahl immer dringlicher, individueller, breiter und tiefer.

Das Internet bietet die optimale Gelegenheit, anspruchsvolle neue Wege zu entwickeln, um Entwicklern dabei zu helfen, die besten Antworten zu finden. Dies kann einfach durch das Lesen von Fachartikeln, Leitfäden oder Blogs, das aktive Stellen von Fragen, das Sammeln von Entwickler-Know-how oder die Nutzung von Online-Tools erfolgen. Entwickler können damit die Auswirkungen ihrer Bauteilauswahl und Design-Optimierungen für sich selbst herausfinden. Gleichzeitig bietet sich damit die Möglichkeit, enger mit den Kunden zusammenzuarbeiten.

Das Internet ist noch jung, entwickelt sich aber unglaublich schnell weiter und bietet enorme Möglichkeiten für weitere Neuerungen. Anbieter müssen weiter daran arbeiten, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, und der Markt für Elektronikbauelemente ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wo die Vorteile am stärksten zu spüren sind.





Sign up to view our publications

Sign up

Sign up to view our downloads

Sign up

SINDEX 2018
28th August 2018
Switzerland BERNEXPO-Site, Bern
European Microwave Week 2018
23rd September 2018
Spain Ifema Feria De Madrid
Connected World Summit 2018
25th September 2018
United Kingdom Printworks, London
IoT Solutions World Congress 2018
16th October 2018
Spain Barcelona
Engineering Design Show 2018
17th October 2018
United Kingdom Ricoh Arena, Coventry